Hexe Ronja’s Aloe Vera-Popo-Feuchttücher

Standard

Feuchttücher für den Wickeltisch oder auch für Erwachsene als Feuchttoilettenpapier zu kaufen war ich leid. Also habe ich mich ans Internet gesetzt und mal gegoogelt. Ich habe dort viele tolle Ideen gefunden, aber irgendwie nicht das wie ich es mir vorgestellt habe. So habe ich herum experimentiert. Es wurden aus den Anregungen, die ich aus dem Internet habe und meiner Experimentierfreudigkeit Hexe Ronja’s Aloe Vera- Popo Feuchttücher.

Diese machen richtig schön und sanft den Popo sauber und wirken gleichzeitig pflegend. Genau das was ich wollte.

200ml dest. Wasser abgekocht

1TL Kokosöl

1 TL ÖL (Olivenöl habe ich verwendet oder Mandelöl)

1-2 TL Babywaschgel

3-4 TL Aloe Vera Gel 99,9% (besser ist 100% aber mein Pflanzen sind noch zu klein)

Küchenrolle

scharfes Küchenmesser

Schüssel und Schneebesen

Feuchttücherbox oder eine andere verschließbare Box

Herstellung:

Die Küchenrolle mit einem scharfes Küchenmesser in der Mitte durchschneiden.rolle

Die ½ Küchenrolle habe ich nun abgerollt und die Blätter mit der Perforation so gefaltet, dass sie in die Feuchttücherbox passen und ich sie später gut entnehmen und abreißen kann. Das war ein wenig kniffelig und hat auch ein wenig gedauert.

Die Lösung für meine Feuchttücher wird wie folgt in einer Schüssel gemischt:

  1. das dest. Wasser abkochen und auf Handwärme abkühlen lassen

  2. Kokosöl, Öl, Babywaschgel und Aloe Vera Gel in einer Schüssel mischen

  3. zu dem Gemisch in der Schüssel das Handwarme Wasser geben und alles mit dem Schneebesen gut durchrühren (schäumt ein wenig)

Nun die gefaltete Küchenrolle in die Schüssel legen und leicht andrücken, so das die Lösung aufgesaugt werden kann. Ist die Küchenrolle getränkt und man hat das Gefühl die Tücher wären zu feucht die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken.

Zum Schluss die gefaltete und getränkte Küchenrolle in die Feuchttücherbox legen und das erste Blatt durch die Deckelöffnung fädeln, so das man nun Blatt für Blatt entnehmen und abreißen kann.

feucht-1

Funktioniert super der Popo meiner kleinen wird schön sauber und der Po mit den Hämorriden meines Mannes ist auch sehr glücklich >kicher> .

Allerdings werde ich mal schauen ob ich noch andere Möglichkeiten finde um mir die Falterrei zu ersparen oder es einfacher zu machen. Preislich bekomme ich für 1,85€ statt 80 Feuchttücher 102 Feuchttücher.

Ergänzung:

Nachdem ich nun einige Feuchttücher selber hergestellt habe und ich das vorher abrollen leid war, habe ich eine bessere Methode gefunden.  Die Feuchttücher tränke ich vor dem abrollen in die Box mit der Lösung und rolle diese dann direkt in die Box ab.

Advertisements

Wasserkefir (Japankristall) eine gesunde Limonade

Standard

dsc_00033

Ich habe während meiner Ausbildungszeit zur PTA durch eine Wohnheimkameradin Wasserkefir kennengelernt und war sofort begeistert. Das leicht perllige Getränk war im Sommer super erfrischen und es schmeckte Super, ganz nebenbei tut der Wasserkefir auch etwas für die Gesundheit. Also bin ich bei ihm geblieben.

Woher stammt Wasserkefir?

Richtig belegt woher stammt ist eigentlich nichts. Die ersten Erwähnungen sind von 1899. M. L. Lutz entdeckte zuckerhaltige Ausscheidungen bei mexikanischen Kakteen der Gattung Opuntia (Feigenkakteen).

Unter welchen Namen ist der Wasserkefir noch bekannt?

In Deutschland kennt man den Hefepilz unter Wasserkefir, Japankristall oder japanische Meeresalge. In der Schweiz nennt man ihn Tibi und in Frankreich unter Graines Vivantes (lebendes Körnchen)

Was ist Wasserkefir?

Der Wasserkefirkulturen sind weiße ,leicht durchsichtige Kristalle, die eine Symbiose aus Hefekulturen und Milchsäurebakterien und so mit ein kleiner lebender Organismus. Damit er leben kann benötigt er Wasser und Zucker. Wie alle Hefepilzkulturen wächst und vermehrt sich der Wasserkefir schnell wenn er richtig gepflegt wird.

Welch Inhaltsstoffe hat der Wasserkefir?

Nachgewiesen wurden folgendes:

Vitamine A, B1, B2, B6, B 12, C, D

Kohlensäure,

Alkohol ca. 05, – 2,5%

Die Milchsäurebakterien:

Lactobacillus brevis

Lactobacillus casei

Lactobacillus kefir

Lactobacillus kefirgranum

Streptococcus lactis und andere Streptococcusarten

Betabacterium vermiforme

Die Hefepilkulturen:

Candida kefir

Saccharomyces cerevisiae

Saccharomyces pastronianus

Saccharomyces radaisii

Dafür ist der Wasserkefir gesundheitlich gut

Auf Grund der Hefepilzkulturen und der Milchsäurebakterien ist der Wasserkefir probiotisch und kann wie alle Probiotika die Darmflora regenerieren und nach einer Antibiotikatherapie wieder Aufbauen. Da im Darm unser Immunsystem sitzt wird dieses auch mit dem Wasserkefir gestärkt. Die Verdauung wird angeregt und reguliert und kann bei eine Gewichtsreduktion unterstützend wirken. Bei befall des Pilzen Candida albicans (kann Magengeschwüre verursachen) hat sich der Wasserkefir bewehrt, da die darin enthalten Milchsäurebakterien und Hefepilzkulturen den Candida albican in seine Schranken weißt. Es wurden aber auch positive Wirkungen bei:

Arthritis, Reizdarmsyndrom, Migräne, das Chronische Müdigkeitssyndrom CFS, Depressionen, ADHS, Akne, Rosacea festgestellt .Die Erkrankungen sind nicht verschwunden haben sich aber gebessert.

Nachteile des Wasserkefirs

Diabetiker sollten etwas vorsichtig sein den je nach Fermentationsgrad ist unterschiedlich viel Zucker enthalten, daher rate ich den Blutzuckerspiegel gerade am Anfang des öfteren zu kontrollieren.

Weil bei der Fermentation geringe Mengen Alkohol entstehen und dieser zum Teil auch raus schmeckbar ist sollten ehemalige Alkoholika lieber auf Wasserkefir verzichten.

Laut dem Bundesinstitut für Arzneimittel ist die geringe Menge Alkohol die bei der Fermentation entsteht unbedenklich für Schwangere, Stillende und Kinder.

Allerdings habe ich in der Schwangerschaft und Stillzeit den Wasserkefir verdünnt mit Wasser, oder Tee, damit der darin enthaltene Alkohol sich verringert. Dies ist auch zu empfehlen wenn Kinder Wasserkefir trinken wollen.

Um den Alkoholgehalt im Wasserkefir zu senken gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1.Den Zuckeranteil zu verringern beim ansetzen (funktioniert allerdings erst, wenn der Wasserkefir einige Fermentationsgänge hinter sich hat)

2. Die Ansatzzeit zu verkürzen, statt 2-3 Tage auf einen Tag (funktioniert allerdings erst, wenn der Wasserkefir einige Fermentationsgänge hinter sich hat)

3. Den Deckel beim abdecken des Ansatzgefäßes nicht ganz zu schließen.

Was geschieht eigentlich bei der Fermentation?

Als Fermentation bezeichnet man die Umwandlung von organischen Material durch Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze oder durch Enzyme von Einzellern.

Bei der Herstellung von Wasserkefir-Limonade geschieht folgendes. Die Hefepilzkulturen beginnen mit ihre Arbeit durch Hilfe des Zuckers mit der Gärung. Dabei entsteht Kohlensäure und Alkohol und viele andere Stoffe. Den entstandenen Alkohol benötigen die Milchsäurebakterien um den Gärungsprozess zu beenden. Bei dem ganzen Prozess verdoppelt sich oftmals der Wasserkefir.

Was benötigt man um Wasserkefir selber anzusetzen?

1. Ein in verschließbares Gefäß welches mindestens 1 Liter fasst, es sollte

nicht aus Metall sein.

2. Ein Kunststoffsieb

3. 2-3 EL (ca. 30g) Wasserkefirkulturendsc_00061

4. 2 Feigen ungeschwefelt

5. 2 große Scheiben Zitrone ungewachst

6. 50-80g Zucker

7. Eine Flasche

8. Wasser 1 Liter

Wie setzt man den Wasserkefir an?

In dem großen Gefäß mit Deckel wird als erstes der Zucker in Wasser gelöst. Wenn der Zucker sich gut gelöst hat gibt man die Wasserkefirkulturen hinzu, so wie die Feigen und Zitronenscheiben. Mit dem Deckel das Gefäß schließen und an einen Ort bei Zimmertemperatur stellen (bei mir ist es die Küche). Dort bleibt der der Ansatz 1-3 Tage stehen.

Ist die Gährungszeit um kann der Wasserkefir durch ein Sieb ab gefiltert und in eine Flasche abgefüllt werden.

Der Wasserkefir der sich in dem Sieb befindet wird nun einfach mit klaren kalten Wasser gespült und ist für den nächsten Ansatz bereit.

Müssen es immer Feigen und Zitronen zum Ansetzen sein?

NEIN!

Es können alle Arten von Trockenfrüchte oder Zitrusfrüchte sein. Wichtig ist nur sie müssen ungeschwefelt ungewachst sein. Man muss zum ansetzen auch nicht unbedingt weißen Zucker verwenden, es eignen sich brauner Zucker, Rübenkraut oder Melasse genauso. Wo bei ich erwähnen muss, das bei Verwendung von Rübenkraut oder Melasse der Wasserkefir sich explosionsartig vermehrt. Gerade am Anfang, wenn man nur eine kleine Menge Wasserkefir hat ist das von Vorteil. Den um so mehr Wasserkefir vorhanden ist um so kürzer die Ansatzzeit.

Es muss auch nicht immer Wasser sein. Der Wasserkefir kann auch mit Tee oder Saft angesetzt werden. Allerdings empfehle ich den Wasserkefir sich erst einmal vermehren zulassen, so das man einen Teil der Kefirkultur, für den Fall das es mal nicht so klappt zurück behalten kann.

Lagerung und Haltbarkeit von Wasserkefir

Das fertige Getränk ist im Kühlschrank bis zu 3 Tage haltbar (bei uns ist er meistens am gleichen Tag schon weg, daher habe ich 2 Ansatzgefäße, so das jeden Tag neuer da ist). Ungekühlt gerade im Sommer nur 1 Tag.

Die Wasserkefirkulturen kann man gerade für die Urlaubszeit oder wenn man mal eine Zeit keinen mehr trinken möchte auf drei Arten lagern.

1. Für 8-10 Tage die Wasserkefirkulturen mit etwas Wasser und 1-2 EL

Zucker in ein verschließbares Gefäß in den Kühlschrank stellen.

2. Lagerungen bis zu 1 Jahr im Gefrierschrank ist möglich wenn man die

Wasserkefirkulturen mit etwas Wasser in einem Beutel oder einem Gefäß

einfriert. (so mache ich es auch mit einem Teil des Wasserkefirs den ich

über habe, für den Notfall)

3. Die Kulturen im Backofen oder Dörrautomaten bei 37°C trocknen und

anschließend trocken lagern. (Habe ich noch nicht gewagt)

Wo bekommt man die Wasserkefirkulturen?

In manchen Bioläden oder Reformhäusern kann man diesen kaufen oder über das Internet. Am besten man kennt jemanden der welchen hat und etwas abgeben kann. So bin ich dran gekommen.

Anis-Majoran-Brust und Nasenbalsam

Standard

Viele Mütter kennen die klassisch Anis oder Majoranbutter aus der Apotheke für ihre kleinen Mäuse. Die Salben aus der Apotheke enthalten meisten Lanolin (Wollfett) und Vaseline. Da ich selber Vaseline nicht vertrage und es bei meiner kleinen Maus nicht erst ausprobieren wollte und ich die Eigenschaften sowohl vom Anis als vom Majoran nutzen wollte habe ich meine eigene entwickelt. Meinen Balsam kann man nicht nur unter die Nase auftragen, sondern auch in die Nase zur Wundheilung und zur Schleimhaut Feuchthaltung

Zutaten: Anissamen 4g, Majoran 2g getrocknet oder frisch, Kokosöl 50g, Mörser,Wasserbad, feines Sieb, kleines Schraubdeckelglas

Herstellung: Das Kokosöl im Wasserbad schmelzen bei kleiner Hitze. In der Zwischenzeit die  Anissamen im Mörser anstoßen und bei frischen Majoran ,diesen so klein wie möglich schneiden, getrockneter kann zerbröckelt werden. Anissamen  und Majoran zu dem geschmolzenem Kokosöl geben und mindestens 15-30 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.

Anschließend die noch flüssige Masse durch ein feines Sieb direkt in das kleine Schraubdeckelglas geben. Jetzt nur noch fest werden lassen und FERTIG!

Anwendung: Den Anis-Majoran-Brust und Nasenbalsam kann man unter der Nase und in der Nase, so wie auf die Brust mehrmals täglich auftragen bei Erkältungen. Dieser Balsam ist auch für Säuglinge geeignet.

Wirkung: Anis wirkt antibakteriell, krampf- und schleimlösend.Ebenso so der Majoran, der zusätzlich noch wundheilend ist. Das Kokosöl wirkt gegen Entzündungen, gibt Feuchtigkeit und fett für Haut und Schleimhaut. In Studien hat man eine antibakterielle und virale Wirkung festgestellt.

Tipp: Der Balsam ist nicht nur bei Erkältung wirksam. Gerade bei Säuglingen mit Blähungen oder den Drei-Monats-Koliken kann er super angewandt werden. Dafür nimmt man etwa eine Erbsen bis Haselnuss große Menge und massiert diese in Uhrzeigersinn, mit kleinen kreisenden Bewegungen auf das kleine Bäuchlein ein.

Achtung!

Es gibt einige Menschen die auf das ätherische Öl vom Anis reagieren, dann kann man den Balsam auch nur mit Majoran herstellen. Allerdings nimmt man für den Balsam dann 4g.

Majoran ist ein Lippenblütler! Besteht da eine Allergie, kann man den Balsam auch nur mit Anis anwenden. Dafür dann 8g Anis verwenden.

Oma’s schneller Hustensaft

Standard

Es ist mal wieder Wochenende, alle Apotheken zu und die gesamte Familie ist erkältet und hat Husten. Was machen? Da kommt doch Oma’s schneller Hustensaft mir in den Sinn. Der ist für alle in der Familie geeignet.

Es gibt verschiedene Varianten, eine die auch für Säuglinge geeignet ist und die ab dem Kleinkindalter geeignet ist. Beide Varianten können aber auch von Erwachsenen verwendet werden.

Variante 1 auch für Säuglinge

Zutaten: 1-2 Zwiebel oder eine Gemüsezwiebel , Zucker , ein Einmachglas oder ein anderes Schraubdeckelglas, Sieb und eine Flasche.

Herstellung: Die Zwiebeln so fein wie möglich hacken und mit dem Zucker abwechselnd im Glas schichten. Alles gut schütteln und für ca. 2-3 Stunden an einem warmen Ort stellen. Am besten Zwischendurch schütteln. Nach den 2-3 Stunden kann der ausgetretene Zwiebelsaft in eine Flasche abgefiltert werden, die gefilterten Zwiebeln noch mal’s gut auspressen, Fertig!

Dosierung: Säuglinge und Kleinkinder 3x täglich 1/2 -1 TL, Kinder und Erwachsene 3x täglich 1 EL.

Variante 2 ab dem Kleinkindalter

Zutaten:  1-2 Zwiebel oder eine Gemüsezwiebel , Honig , ein Einmachglas oder ein anderes Schraubdeckelglas, Sieb und eine Flasche.

Herstellung:Die Zwiebeln so fein wie möglich hacken und mit dem Honig abwechselnd im Glas schichten. Alles gut schütteln und für ca. 2-3 Stunden an einem warmen Ort stellen. Am besten Zwischendurch schütteln. Nach den 2-3 Stunden kann der ausgetretene Zwiebelsaft abgefiltert in eine Flasche abgefiltert werden, die gefilterten Zwiebeln noch mal’s gut auspressen, Fertig!

Dosierung: Kleinkinder 3x täglich 1 TL,  Kinder und Erwachsene 3x täglich 1 EL.

Tipp: Damit der Hustensaft nicht so nach Zwiebel schmeckt eignen sich am besten rote Zwiebeln, die sind süßlicher und geben mehr Saft ab. Anstatt den normalen weißen Zucker zu verwenden am besten braunen oder Kandis benutzen. Wenn man hat kann man zu dem Zwiebelansatz Thymian oder Salbei hinzu geben um die Wirkung des Hustensaft’s zu verbessern. Wir verwenden Waldhonig, aber ein guter Blütenhonig tut es  auch. Um eine bessere Zwiebelsaftausbeute zu haben und eine noch bessere Wirkung zu erzielen lohnt es sich, den Zwiebelansatz 24-48 Stunden ziehen zu lassen und zwischendurch zu schütteln.

Haltbarkeit: In einer dunklen Flasche abgefüllt bei Zimmertemperatur ca. 1 Woche, im Kühlschrank bis zu 4 Wochen.

Wirkung: Oma’s schneller Hustensaft ist nicht nur schnell mit einfachen Hausmitteln gemacht, sondern hat viele gute Eigenschaften. Er wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, schleim- und krampflösend, Hustenreiz mildernd, fiebersenkend und sogar blutbildend.

 

Hexe Ronjas Zahnsalz und Zahnpasta

Standard

 

Ich wollte eigentlich nur mal ausprobieren ob man sich seine Zahnpasta selber machen kann, ohne die ganzen Zusätze die von der Industrie rein gepackt werden.

Als erstes habe ich mich an ein Zahnsalz hergestellt.

Zutaten:

1 EL Salbeiblätter

1 EL PPfefferminzblätter

1 EL Meersalz

1 EL Natron

Die Herstellung:

Alle Zutaten nach und nach in einen Mörser geben und zu einem feinem Pulver zermahlen.

Anschließend durch ein Sieb geben, damit große Pflanzenteile aus dem Pulver entfernt werden.

Abfüllen fertig

Zahnsalz

Zahnsalz

Anwenden:

Die Zahnbürste anfeuchten und in das Pulver drücken. Das Zahnsalz schäumt nicht, also nicht wundern.

Fazit: Es ist am Anfang sehr ungewohnt damit die Zähne zu putzen, da sich das alles sehr trocken anfühlt und nicht schäumt. Das trockene Gefühl lässt beim putzen jedoch nach, weil der Speichelfluss angeregt wird. Theoretisch braucht man kein Wasser um die Zähne damit zu putzen. Mein Ding war das Pulver jedoch nicht.

 

Zahnpasta

Die Zahnpasta ist einfach und schnell herzustellen.

Zutaten:

4 EL Kokosöl

3 EL feines Natronpulver (z.B. Kaiser- Natron im Mörser fein reiben)

äther. Pfefferminz- oder Minzöl

Herstellung:

Da das Kokosöl eine feste Konsistenz hat, einfach in einem Wasserbad zum schmelzen bringen. Ich habe Kaiser-Natron verwendet, weil das Pulver recht grob für eine Zahnpasta ist habe ich es in einem Mörser nochmals pulverisiert, so das es  wirklich sehr fein ist. Wenn das Kokosöl flüssig ist wird das feine Natronpulver hinzu gegeben und alles solange mit einander verrührt bist sich alles wieder verfestigt. Zum Schluss habe ich das Pfefferminzöl nach Geschmack hinzu gefügt und alles noch mal gut verrührt, bevor ich es in einen alten Cremtiegel gefüllt habe.

Zahnpasta

Zahnpasta

 

Fazit: Mit selbst gemachten Zahnaster komme ich besser zurecht und es ist angenehm damit die Zähne zu putzen. Ich feuchte immer erst kurz die Zahnbürste an, bevor ich die Paste auf die Bürste drücke. Sie schäumt ganz, ganz wenig.

Nun werden mit Sicherheit einige sagen, das es nicht gut ist die Zähne mit Natron zu putzen, da sonst der Zahnschmelz abgerieben werden könnte. Laut unserem Zahnarzt verursacht Natron allerdings weniger schäden am Zahnschmelz als die ganzen sogenannten Bleeching-Zahnpasten, die zum Teil außer Natron noch Triclosan, Natriumlaurylsulfat, Wasserstoffperoxid (oft in einer Höhe die ein Präparator zum Knochen bleichen verwendet), Parabene und Fluorid und sogar Zucker oder Zuckerersatzstoffe enthalten.

Hexe Ronjas Hustensaft

Standard

Die Erkältungszeit rückt schon bald wieder näher, da empfiehlt sich jetzt schon einmal Vorbereitungen zu treffen.

Also raus in die Natur und Spitzwegerich sammeln, vom Balkon Thymian und Salbei.

Alle diese Pflanzen wirken schleimlösend und entzündungshemmend, ideal für einen Hustensaft bei festsitzenden Husten.

Da ich immer etwas mehr sammele, damit lasse ich einen Teil trocknen und mit dem anderen bereite ich schon einen Hustensaft für die Hausapotheke vor.

Um 350-400 ml Hustensaft her zu stellen wird folgendes benötigt:

25 g Spitzwegerich                 

spitzwegerich

Spitzwegerich

25 g Thymian

25 g Salbei

500 ml Wasser

 

175-200 ml guten Honig (ich verwende Waldhonig)

1 Topf

1 Sieb

1 Rührlöffel am besten aus Holz

1 Trichter

1 Flasche
Und so wird der Hustensaft hergestellt:

  1. Die Kräuter in einen Topf geben und mit Wasser übergießen.
  2. Das ganze auf dem Herd zum kochen bringen und dabei immer etwas rühren.
  3. Ist das ganze gut aufgekocht vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Anschließend durch ein Sieb geben und alles nochmal gut durchpressen.
  5. Den gewonnen Kräutersud nochmals auf den Herd geben und auf 250ml einkochen.
  6. Ist der Sud eingekocht auf ca. 40°C (Handwarm) abkühlen lassen und den Honig langsam einrühren.
  7. FERTIG!!!!! Jetzt nur noch mit Hilfe des Trichters alles in eine Flasche füllen und kühl lagern.

Der Hustensaft ist nun im Kühlschrank bis zu 6 Monate haltbar, außerhalb des Kühlschranks 3 Monate. Die Dosierung für Kinder 3x täglich 1 TL und Erwachsene 3x täglich 2 TL.

Meine kleine und ich haben den Hustensaft schon getestet und wir können nicht nur sagen das er schmeckt, sondern auch das er sehr gut hilft. Vor allem weiß ich was drin ist, bei den gekauften sind oft noch Konservierungsstoffe und anderer Kram drin, den man nun wirklich nicht braucht.

hustensaft

Kerseife-Salbei-Minz-Shampoo

Standard

 

Ein weitere Shampoo-Versuch

 

Aus dem Internet habe ich ein Shampoo-Rezept mit Kernseife gefunden, welches mich gleich neugierig gemacht hat. Da mein Waschnuss-Shampoo so wie so zu neige geht, war dies die beste Möglichkeit für den nächsten Shampoo- Versuch.

Rezeptzutaten:

15 g Kernseife oder Kernseifenflocken ohne Duftstoffe

375 ml Wasser

1-3 Teebeutel oder 1-3 Teelöffel losen Tee

Herstellung:

  1. Die Teebeutel oder den losen Tee mit 125 ml kochenden Wasser übergießen und ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Kernseife raspeln, wenn sie noch am Stück ist oder die Kernseifenflocken mit dem restlichem Wasser in einem Topf geben und kochen lassen bis sich alle Flocken aufgelöst haben.
  3. Hat sich alles aufgelöst kann nun der zuvor aufgesetzte Tee hinzu gegeben werden.
  4. Zum Schluss alles in eine alte Shampoo-Flasche füllen (so spart man auch mal wieder Müll)
  5. oder in ein anderes Gefäß

So lange die Mischung noch heiß ist, ist sie noch sehr flüssig, nach dem abkühlen bekommt das ganze Shampoo- Konsistenz.

Welchen Tee man für seine Haare verwenden möchte hängt davon ab, was man erreichen möchte.

Ein paar Anwendungstipps:

Kamillentee eignet sich gut um blonde Haare noch ein wenig aufzuhellen.

Schwarzerztee um dunkle Haare dunkler werden zu lassen.

Rooibuschtee oder roter Früchtetee für rote Haare um diese mit einem tollen Glanz zu versehen. Minze- und Salbeitee eignen sich sehr gut für fettiges Haar.

Thymian bei fettigen Schuppen und Rosmarin bei trockenen Schuppen.

Brenesseltee um den Haarwuchs zu fördern.

Grünertee sorgt für eine gesunde Kopfhaut und schützt das Haar vor starker Sonneneinstrahlung.

Fazit:

Ich habe für mich das Kehrseife-Tee-Shampoo mit Minze- und Salbeitee gemacht und bin voll begeistert. Der Aufwand und die Kosten sind super minimal, so das ich dieses Shampoo wohl auf Dauer anwenden werde. Die kosten laufen unter 1€ für die Zutaten und man kann sich das Shampoo mischen wie man es möchte ohne chemische Stoffe. Da es mir allerdings zu fest geworden war habe ich einfach noch abgekochtes Wasser hinzugefügt, so das es jetzt genauso flüssig ist wie ein normales Shampoo.